Lebenskuehe - Lebenstiere  Mu(h)t zu neuen Wegen                            

              

Kuhrettungsaktion Gießen



Sie sollen alle getötet werden, hieß es in dem Aufruf, den Jenny Burger online für die über 300 Tiere startete, die in einem hessischen Milchbetrieb lebten. Dieser sollte aufgrund eines Rinderhaltungsverbots zum 31.12.2015 schließen. Alle die bis dahin nicht vermittelt werden würden, drohte die Tötung. Gemeinsam mit Jenny Burger. Astrid Weber, dem Tierschutzverein Gießen e. V., Weil Tiere lieber leben e. V., Vergessene Vierbeiner und White Paw Organisation e. V. und vielen Spendern konnten wir insgesamt 21 Kühe aus diesem Betrieb retten. Sechs von ihnen bieten wir einen Lebensplatz über uns.   

Hier geht es zur Berichterstattung im Gießener Anzeiger

 

Das ist Monday







Das ist Lykka





 



 

Das ist Maggie. 







 

Das ist Marjorie  "Nachlaufkuh".
Sie ist mir immer nachgelaufen, als ich dort im Stall war.









                  

                                                                                                                                                                                                                                                                    

Das ist "Purzel"                                                                     








Das ist Gilda. Zu diesem Zeitpunkt war sie noch in der Klinik, zum Trocken stellen. Inzwischen ist sie mitten in unserer Herde.