Lebenskuehe - Lebenstiere  Mu(h)t zu neuen Wegen                            

              

Unsere Tiere

"Ein Tier zu retten verändert nicht die ganze Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier"

Mit der Platzsuche von drei vor der Schlachtung bedrohten Kühen fing es an. Inzwischen gehören 32 Lebenskühe, zwei Lebenspferde, zwei Lebensschweinchen und mehrere Lebenshühner zu uns. Da wir den nutzfreien Umgang mit Tieren und nicht die Tiernutzung fördern möchten, gehören nur Tiere zu unseren Lebenskühe-Herden, die wir entweder unentgeltlich überlassen bekommen haben oder die aus aufgelösten Betrieben stammen. Es gibt sicherlich Ausnahmen, bei denen es sinnvoll ist, Tieren zu helfen, indem sie aus laufenden Betrieben ausgelöst werden. Für uns haben jedoch die Tiere Priorität, denen wir ohne Förderung der Tiernutzung helfen können. Eine Ausnahme gibt es bei uns seit Neuestem jedoch auch. Wer es aus eigener Kraft zu unseren Lebenskühen schafft, darf bleiben. Denn tatsächlich sind uns inzwischen zwei Kühe zugelaufen. Wir freuen uns über Unterstützung durch Patenschaften für jeden unserer Schützlinge.